edition limosa

Das südliche Weserbergland Kochbuch


Artikelnummer 9783860374740-11

ISBN 9783860374740

Verlag Edition Limosa GmbH

Autor Katja Weitemeyer, Christian Mu00fchlhausen

Veröffentlichung 29.06.2012


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Dieses Kochbuch ist ein Gemeinschaftswerk – und das in vielerlei Hinsicht. Viele Menschen aus der Region haben mit Rezepten und den zahlreichen Geschichten einen Teil beigesteuert. Küchenmeisterin Katja Weitemeyer brachte die kulinarische, ihr Bruder Christian Mühlhausen als gelernter Journalist die fotografische und journalistische Kompetenz mit ein. Beide Geschwister verbindet ihre Passion für gutes Essen und regionale Gerichte. Diese Liebe vereinen sie in diesem Kochbuch. 'Wo Werra sich und Fulda küssen, sie ihren Namen büßen müssen, und hier entsteht durch diesen Kuss: deutsch bis zum Meer der Weserfluss.' Der Geburtsort der Weser ist auch die Heimat von Katja Weitemeyer und Christian Mühlhausen. Die beiden Geschwister haben gemeinsam ein für die Region einmaliges Kochbuch geschrieben. In diesem verbinden sie die Vorzüge der regionalen Küche mit Land und Leute, die mit dieser Küche untrennbar verbunden sind. In der Edition Limosa erscheint nun ein Kochbuch, das rund um den Weserstein die Küche des südlichen Weserberglandes würdigt. Heimat, so ist man seitens des Verlages überzeugt, hat auch immer einen kulinarischen Aspekt. Der reicht weit über den typischen Begriff der gutbürgerlichen Küche hinaus und beschränke sich ausschließlich auf historische Rezepte. In diesem Sinne hat Katja Weitemeyer Rezepte aus der Region gesammelt, geprüft und für gut befunden. Darunter sind ganz traditionelle Alltagsspeisen, aber auch modern interpretierte Gerichte deren Bestandteile sich des im reichen Fundus des regionalen Angebotes bedienen. Während sich die Küchenmeisterin vor allem der Rezeptsammlung widmet (160 Rezepte fanden in dem Kochbuch Aufnahme), hat sich ihr Bruder der Beschreibung von Land und Leuten in Text und Bild verschrieben. Er steuerte die wunderschönen Fotos seiner Heimatregion bei und führt den Leser im Geiste aus der Küche in die Region. So macht Christian Mühlhausen Station im kleinen Heimatmuseum, widmet sich dem Schlachtefest, besucht bäuerliche Betriebe bei der Kartoffelernte oder geht zum Pilze suchen in die umliegenden Wälder. Nahezu grenzenlos in der Vielfalt, naturbelassen und oft nach traditioneller Art zubereitet, verführen die überlieferten Rezeptideen zum Genießen und Ausprobieren. Das Kochbuch ist für Anfänger wie Profis eine Bereicherung, eignet sich als Geschenk und für das eigene Bücherregal gleichermaßen und beweist: Liebe geht durch den Magen – auch Heimatliebe.

tab placehold

Mängelexemplar ist ein Begriff aus dem Buchhandel und bezeichnet ein Buch, das auf Grund eines deutlichen Mangels nicht mehr der Buchpreisbindung unterliegt und somit billiger, im Modernen Antiquariat, verkauft wird. Diese Bücher kennzeichnet man in der Regel durch einen gut sichtbaren Stempel oder einen dicken Filzstiftstrich an der unteren Schnittkante.


Ein Mängelexemplar ist nach der Definition des Gesetzes ein Buch, das „verschmutzt oder beschädigt“ ist oder „einen sonstigen Fehler aufweist“ (§ 7 Abs. 1 Ziff. 4 BuchPrG)D.

Der Verlag bestimmt alleine, zu welchem Preis das Buch, das er herausgibt, verkauft werden darf. Eineinhalb Jahre nach Erscheinen des Buches ist es ihm gestattet, diesen gebundenen

Ladenpreis aufzuheben. Damit darf jeder den Preis des Buches bestimmen. Das hilft, die teuren Lagerkosten zu senken und vielleicht den Verkauf eines Buches noch einmal anzukurbeln.

Restauflagen kommen aus dem Lager des Verlages oder eines Zwischenbuchhandels, sind gegebenenfalls noch originalverpackt und es handelt sich nicht um kennzeichnungspflichtige

Ware.

Im Gegensatz zum deutlich bekannteren alten Antiquariat handelt es sich beim Modernen Antiquariat um Bücher, die vor kurzem noch im Handel waren oder sich aktuell im Handel befinden. Da in Deutschland die Buchpreisbindung gilt, können nur Remittenden aus dem

Buchhandel, also Rücksendungen mit äußeren Beschädigungen oder Lagerschäden, zu einem reduzierten Verkaufspreis angeboten werden. Angeboten werden auch sogenannte Restauflagen. Das sind Bücher, deren Ladenpreis von Seiten des Verlages aufgehoben wurde.

Deutlich davon zu unterscheiden sind gebrauchte Bücher, wie sie beispielsweise auf bekannten Onlinemarktplätzen zu sehr günstigen Preisen angeboten werden: Modemes Antiquariatu mfasst keine Bücher, die schon einmal gelesen wurden, sie sind immer neuwertig, ungelesen

und ausschließlich mit äußeren Gebrauchsspuren.

Der Unterschied zwischen Modernem Antiquariat und Makulatur ist nicht jedem bekannt. Das Makulieren ist das Vernichten von Büchern, meist in Papiermühlen, weil diese Bücher zu stark beschädigt sind, um sie noch zu verkaufen, oder weil sie schlicht unverkäuflich sind. Ramsch bedeutet im Buchhandel das, was es überall sonst auch bedeutet: Minderwertige Ware. Mit Modernem Antiquariat hat das wenig zu tun.

{ "@context":"http://schema.org/", "@id": "https://www.buecherkobold.de/ratgeber/essen-trinken/das-suedliche-weserbergland-kochbuch_17826_21150/#faq", "@type":"FAQPage", "mainEntity": [{"@type":"Question","name":"Was Ist ein M\u00e4ngelexemplar?","answerCount":1,"acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"M\u00e4ngelexemplar ist ein Begriff aus dem Buchhandel und bezeichnet ein Buch, das auf Grund eines deutlichen Mangels nicht mehr der Buchpreisbindung unterliegt und somit billiger, im Modernen Antiquariat, verkauft wird. Diese B\u00fccher kennzeichnet man in der Regel durch einen gut sichtbaren Stempel oder einen dicken Filzstiftstrich an der unteren Schnittkante.Ein M\u00e4ngelexemplar ist nach der Definition des Gesetzes ein Buch, das \u201everschmutzt oder besch\u00e4digt\u201c ist oder \u201eeinen sonstigen Fehler aufweist\u201c (\u00a7 7 Abs. 1 Ziff. 4 BuchPrG)D."}},{"@type":"Question","name":"Was ist eine Restauflage?","answerCount":1,"acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Der Verlag bestimmt alleine, zu welchem Preis das Buch, das er herausgibt, verkauft werden darf. Eineinhalb Jahre nach Erscheinen des Buches ist es ihm gestattet, diesen gebundenenLadenpreis aufzuheben. Damit darf jeder den Preis des Buches bestimmen. Das hilft, die teuren Lagerkosten zu senken und vielleicht den Verkauf eines Buches noch einmal anzukurbeln.Restauflagen kommen aus dem Lager des Verlages oder eines Zwischenbuchhandels, sind gegebenenfalls noch originalverpackt und es handelt sich nicht um kennzeichnungspflichtigeWare."}},{"@type":"Question","name":"Was ist Modernes Antiquariat?","answerCount":1,"acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Im Gegensatz zum deutlich bekannteren alten Antiquariat handelt es sich beim Modernen Antiquariat um B\u00fccher, die vor kurzem noch im Handel waren oder sich aktuell im Handel befinden. Da in Deutschland die Buchpreisbindung gilt, k\u00f6nnen nur Remittenden aus demBuchhandel, also Ru\u0308cksendungen mit \u00e4u\u00dferen Besch\u00e4digungen oder Lagersch\u00e4den, zu einem reduzierten Verkaufspreis angeboten werden. Angeboten werden auch sogenannte Restauflagen. Das sind Bu\u0308cher, deren Ladenpreis von Seiten des Verlages aufgehoben wurde.Deutlich davon zu unterscheiden sind gebrauchte Bu\u0308cher, wie sie beispielsweise auf bekannten Onlinemarktpl\u00e4tzen zu sehr g\u00fcnstigen Preisen angeboten werden: Modemes Antiquariatu mfasst keine B\u00fccher, die schon einmal gelesen wurden, sie sind immer neuwertig, ungelesenund ausschlie\u00dflich mit \u00e4u\u00dferen Gebrauchsspuren."}},{"@type":"Question","name":"Was ist Ramsch und was ist Makulatur?","answerCount":1,"acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Der Unterschied zwischen Modernem Antiquariat und Makulatur ist nicht jedem bekannt. Das Makulieren ist das Vernichten von B\u00fcchern, meist in Papierm\u00fchlen, weil diese B\u00fccher zu stark besch\u00e4digt sind, um sie noch zu verkaufen, oder weil sie schlicht unverk\u00e4uflich sind. Ramsch bedeutet im Buchhandel das, was es \u00fcberall sonst auch bedeutet: Minderwertige Ware. Mit Modernem Antiquariat hat das wenig zu tun."}}] }